Logo Stiftung für Hochschulzulassung Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo studienwahl.de
Ein Kompass liegt auf der Wiese

Offizieller Studienführer für Deutschland

news: Mehr Geld für Azubis Mehr Geld für Azubis

Im Schnitt haben Auszubildende 876 Euro brutto im Monat verdient. Das ist ein Anstieg um 2,6 Prozent, wie das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) bekanntgab. Damit ist das der schwächste Anstieg in den letzten fünf Jahren. Zwischen 2012 und 2016 stieg das tarifliche Durchschnittsgehalt um 3,4 bis 4,5 Prozent.

In Westdeutschland war auch im Jahr 2017 das Gehalt mit durchschnittlich 881 Euro leicht höher als in Ostdeutschland mit 827 Euro. Deutlichere Unterschiege gab es zwischen den einzelnen Ausbildungsberufen. So konnten Maurer/-innen, Mechatroniker/-innen und Industriekaufleute mit einem Gehalt über 1.000 Euro rechnen. Schornsteinfeger/-innen hingegen verdienten durchschnittlich nur 518 Euro im Monat. Bei Bäcker/-innen oder Florist(inn)en lag das Durchschnittsgehalt bei knapp über 600 Euro.

Weitere Informationen

Bundesinstitut für Berufsbildung
www.bibb.de

Weitere News aus dieser Rubrik:
Drucken Versenden
Nach obenNach oben
Signet Finder
Geprüft von den Ländern der Bundesrepublik Deutschland
Bedienungshinweis
17745
Studiengänge
442
Hochschulen
Erweiterte Suche Deutschlandkarte Bedienungshinweis
Suchergebnisfenster schließen
Treffervorschau
Studiengängez.B.:
Buchinhalte:
Aktuelle Beiträge: